Geschichte Lehrbuch

Mittelalter

Oldenbourg Geschichte Lehrbuch
Mittelalter
Herausgegeben von Matthias Meinhardt, Andreas Ranft und Stephan Selzer
2. Aufl. 2008. 472 Seiten, 82 Abbildungen, 18 Karten, 8 Grafiken, gebunden
€ 34,80
ISBN 978-3-486-58829-3

 

 

Audio- und Textinterview mit Prof. Andreas Ranft (Herausgeber)
Leseprobe

Interview mit Prof. Dr. Wolfgang Huschner (Autor)
Leseprobe

Rezensionen
Maik Hager auf www.geschichte-erforschen.de


Eine Einladung ins Mittelalter! Oldenbourg Geschichte Lehrbuch Mittelalter bietet einen idealen Einstieg in die Epoche. Es gibt den Studierenden einen Leitfaden für ihre ersten Schritte auf diesem Feld an die Hand. Doch auch Fortgeschrittene, Dozenten und Lehrer profitieren von dem reichen Angebot an Themen und Material.

Monarchische Herrschaft in Europa: Wie entstand das Konzept monarchischer Herrschaft in Europa und wie prägte es sich in den unterschiedlichen Reichen und Gebieten aus? Welche Rolle spielten römische und byzantinische Einflüsse, die ursprüngliche Stammeskultur und die Christianisierung? Diesen Fragen wird jeweils für das Frühmittelalter, das Hochmittelalter und das Spätmittelalter nachgegangen.

Soziale Gruppen in Europa: Ausgehend von Otto Gerhard Oexles Konzept der Gruppenkultur Europas werden soziale Gruppen vorgestellt, die für die einzelnen Zeitabschnitte des Mittelalters typisch waren, vom mittelalterlichen Mönchtum bis zu den Universitäten.

Vorgehen der Forschung: Die Leser lernen Methoden und Hilfswissenschaften kennen, die für die Erforschung des Mittelalters besonders wichtig sind, von der Paläographie bis zu den Neuen Medien.

Einrichtungen der Forschung: Die Entwicklung der Mittelalterforschung, einige ihrer Schlüsselbegriffe und ihre Institutionen werden vorgestellt.

Technik-Beiträge über den Nutzen von Epocheneinteilungen für die Forschung, über Soziale Deutungsmuster als Interpretationshilfe, das Auffinden mittelalterlicher Überreste in unserer Umgebung und die Arbeit in historischen Archiven runden den Band ab.