Geschichte Lehrbuch

Interview mit Privatdozent Dr. Johannes Hürter (Autor)

 

Ihr Beitrag „Totaler Krieg und Massenvernichtung“ widmet sich der Schattenseite der Moderne. Welche Position nehmen Sie ein in der Diskussion um den ambivalenten Charakter der Moderne, z.B. in Gestalt „moderner“ Elemente im Nationalsozialismus?

Sie mussten sich auf vergleichsweise engem Raum mit einer dramatischen und komplexen Entwicklung im 20. Jahrhundert befassen. Wie gelingt diese Reduktion?

Das von Ihnen verfasste Kapitel endet mit dem Jahr 1945. Die Geschichte der Massenvernichtung ließe sich tragischerweise kontinuierlich weiterschreiben – wenn auch vorwiegend im außereuropäischen Raum. Lassen sich aus der Analyse der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts Erkenntnisse für aktuelle Katastrophen gewinnen?

Die Fragen stellte Henrik Flor, Literaturtest.

PDF-Interview zum DownloadZur Interview-Übersicht